Direkt zum Hauptbereich

Posts

Mein Go-To Frühstück: Porridge mit 🍓

Hallo meine Lieben,
nachdem ich in meinem "Gut in den Tag starten" Post davon gesprochen habe, wie wichtig es ist ein Frühstück zu sich zu nehmen, möchte ich euch heute mein schnelles Go-To Frühstück vorstellen.
In der Regel frühstücke ich einfach Haferbrei (oder auch: Porridge) mit frischen Früchten und Chia Samen.
Das ganze ist super lecker, schnell gemacht und es hält lange satt!


Was ihr dazu braucht:
- 1 Cup Haferflocken
- 1 Cup Milch
- 1 Messerspitze Zimt und Backkakao
- Früchte eurer Wahl
- etwas Chia Samen

1. Zuerst erhitze ich die Milch und gebe Zimt und Kakao hinzu.

2. Bevor die Milch zu kochen beginnt, mische ich die Haferflocken unter und lasse das ganze bei niedrigster Stufe etwas köcheln. Währenddessen verrühre ich das ganze mit einem Schneebesen.

3. Anschließend gebe ich alles in eine Schüssel und gebe mein Obst und die Chia Samen darüber. Hier habe ich heute Erdbeeren genommen, meistens nehme ich aber Bananen oder Mangos.

Gutes Gelingen!
💕
Eure Laura


Letzte Posts

Das Geheimnis, wenn's gut schmeckt ...

Wer mich kennt weiß:
Es gibt kaum ein Gericht, dass ich nur mit Pfeffer und Salz würze.
Ich liebe es, verschiedene Gewürze auszuprobieren und so meine Rezepte zu vollenden.
Da es mir sehr wichtig ist, dass die verwendeten Gewürze eine super Qualität aufweisen können, bin ich mit EDORA , einem Familienunternehmen mit über 60 jähriger Tradition, in Kontakt getreten.

Die EDORA Gewürzkompositionen sind aus einer Vielzahl hochwertiger Zutaten hergestellt, ohne Glutamatzusatz und ohne Füll- und Aromastoffe. Darüber hinaus sind sie in der Spitzengastronomie erprobt.
Freundlicherweise habe ich drei Gewürze zum testen zugesendet bekommen.
In diesem Blogpost möchte ich sie euch vorstellen und mein Fazit dazu abgeben.

1. Chakalaka*

Chakalaka ist ein afrikanisches, scharfes Eintopfgericht mit Zwiebeln, Knoblauch und Paprika, Weißkohl, Möhren und Erbsen und wird mit Brot gegessen. Heutzutage wird es aber auch als Gewürzzusatz für Grill- & Dipsaucen verwendet. Das Gericht hat seinen Ursprung ver…

Gut in den Tag starten - aber wie?

Der Wecker klingelt,  ich springe aus dem Bett. Anziehen, Zähneputzen, etwas Makeup auflegen. Ist noch Zeit um einen Kaffee zu kochen? Die nehm' ich mir jetzt einfach... Mist! Ich stolpere und verschütte die Hälfte des Kaffees. Jetzt verbringe ich noch einmal fünf Minuten mit Boden wischen. Ab ins Auto und los auf die Autobahn. Stau. Na toll. Die ganze Hetzerei umsonst!

Der soeben beschriebene Morgen ist Dir bestimmt so oder so ähnlich auch schon mal widerfahren.
Ich selbst stehe zwar immer beim ersten Klingeln des Weckers auf, doch stelle ich mir diesen eigentlich immer viel zu knapp.

Um einen chaotischen Morgen und somit einen schlechten Start in den Tag zu vermeiden, habe ich heute fünf (+ eins) Tipps für Dich!


1. Ordnung halten 
Was hat Ordnung halten mit einem angenehmen Morgen zu tun? Ganz einfach. Gewöhne Dir an, deine Wohnung und insbesondere deine Schlafumgebung aufzuräumen. Alles sollte seinen Platz haben. So hast Du das Gefühl, dass der Tag "beendet" ist und d…

Süßkartoffeln aus dem Ofen mit knackigem Gemüse und Guacamole

Hallo ihr Lieben!

Der Frühling ist endlich da und gerade dann, wenn es wärmer wird, verspüre ich den Drang mich gesund zu ernähren. Viel Obst und Gemüse zu essen und Gerichte zu kochen von denen man sich nicht direkt total voll fühlt. Sehr gerne darf es dann auch vegetarisch und  ( vor allem ) einfach zuzubereiten sein. Wenn ihr auch ein Fan von einfachen und leckeren Gerichten seid, wird euch dieses Süßkartoffel Rezept sicherlich begeistern.
P.S.: Süßkartoffeln sind nicht nur lecker, sondern auch super gesund. Nun aber los!
Ihr braucht für 2 Personen: 2 mittelgroße Süßkartoffeln 1 Avocado2 reife Tomaten 3 EL Creme Fraiche oder Schmand 2 EL JoghurtPetersilieKorianderEtwas Knoblauch Zwiebeln PaprikaZucchini Karotten 1 LimetteEtwas ÖlSalz und Pfeffer sowie verschiedene Gewürze nach Belieben  1. Zuerst steche ich in die Süßkartoffeln mit einer Gabel kleine Löcher. Anschließend vermenge ich etwas Öl mit ein bisschen Limettensaft, Currysalz, Pfeffer und Gewürzen. Bevorzugt benutze ich etwas…

How to: Mit Veränderungen umgehen

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich endlich meinen zweiten Post in der Kategorie "How to" für Euch. Es soll um Veränderungen gehen und speziell darum, wie man mit diesen umgehen kann.

Im Leben müssen wir uns auf viele neue Situationen und Gegebenheiten einlassen.
Sei es nach dem Schulabschluss eine Ausbildung oder ein Studium zu beginnen, umzuziehen, in einem neuen Job durchzustarten oder aber privat einen Neuanfang zu wagen.
Wir müssen lernen mit all diesen Veränderungen umzugehen und Schritt zu halten.
Viele Veränderungen leiten wir selbst ganz bewusst in die Wege, andere kommen einfach auf uns zu und wir müssen sie akzeptieren und lernen damit umzugehen.

Mit folgenden Tipps möchte ich Euch helfen besser mit Veränderungen im Leben umzugehen und diese im besten Fall sogar als etwas positives wahrzunehmen!

"Was ist das Schlimmste, was mir passieren kann und was das Beste?"
Jeder wird es schon einmal erlebt haben. Eine große Veränderung steht an und schon schießen hunde…

French Toast mit Mango

Hallo ihr Lieben!
Mein letzter Blogpost ist schon eine ganze Weile her - verzeiht es mir!
Doch heute melde ich mich mit einer süßen Versuchung zurück.
Ich verrate euch mein Rezept für leckere French Toasts mit Mango.

Alles was ihr dafür benötigt ist folgendes:

4 Toastscheiben1 Ei1TL Zimt1 MangoEtwas Milch Etwas braunen ZuckerEtwas VanillezuckerEtwas ButterEtwas Puderzucker Und so geht's:
Zunächst Ei, Milch, Zimt und Vanillezucker in einem tiefen Teller vermengen.Die Toastscheiben darin wenden.In einer Pfanne die Butter erhitzen und die Toastscheiben darin goldbraun backen.Kurz vor Schluss etwas brauen Zucker über die Scheiben streuen.Die Mango in Stücke schneiden und gemeinsam mit dem French Toast auf einem Teller drapieren.Nach belieben Puderzucker darüber streuen Fertig! 😋 Gutes Gelingen! Eure Laura

How to: Gesund ernähren in stressigen Zeiten

Hallo ihr Lieben,
kaum hat man sich versehen ist es schon wieder Februar und einige der Jahresvorsätze schon fast vergessen (oder doch eher verdrängt?).
Einiges fällt jedoch einfach schwer sobald der Alltag nach den Feiertagen wieder einkehrt und Familie, Arbeit und Hobbies viel Zeit einfordern.
Wie also neue Gewohnheiten entwickeln und es endlich schaffen sich konsequent gesund zu ernähren?

In diesem Post habe ich drei Tipps die Euch hoffentlich weiterhelfen!

1. Erstelle einen Essensplan
An jedem Wochenende macht es Sinn sich Gedanken darüber zu machen was in der kommenden Woche auf den Tisch kommen soll. Hier könnt ihr Eure Hauptmahlzeiten festhalten sowie auch ein paar gesunde Snacks mit einplanen. Hier besteht der Vorteil darin, dass man seine Essgewohnheiten genau überschauen kann und nahrhafte und gesunde Mahlzeiten fest einplant. Die ewige Frage " Was soll ich heute nur kochen oder essen? " ist somit endlich erledigt und man vermeidet aus der Not heraus auf ungesunde u…