Direkt zum Hauptbereich

Restaurantempfehlung: Smørgås Nordisk Restaurant

Hallo ihr Lieben,
heute habe ich eine fabelhafte Restaurantempfehlung für Euch!
Vor einigen Monaten habe ich das Smørgås Nordisk Restaurant in Frankfurt endeckt. Es handelt sich hierbei um ein kleines aber feines nordisches Restaurant auf der Burgstraße.
Da ich vorhatte das Restaurant auf meinem Blog zu empfehlen habe ich nachgefragt ob das in Ordnung sei. Freundlicherweise wurde ich darauf hin zu einem Testessen eingeladen bei dem ich die Gelegenheit hatte Fotos zu machen und allerlei Speisen zu probieren.

Das Restaurant:

Es handelt sich um ein kleines Restaurant welches sehr gemütlich in skandinavischem Stil eingerichtet ist. Freundlicherweise durfte ich die Fotos der Homepage nutzen, da wir Abends dort waren und die Fotos auf Grund der Lichtverhältnisse nicht sonderlich gut geworden wären. Die Atmosphäre dort ist wegen der Inneneinrichtung sehr besonders, lädt zum verweilen ein und sorgt dafür, dass man sich ein bisschen wie im Urlaub fühlt.    


                                       






Das Essen:

Kommen wir nun zum Besten Teil: Dem Essen! Wie bereits von vorherigen Besuchen gewohnt, war das Essen ausgesprochen gut.

Begonnen haben wir den Abend mit einem halben Dutzend Flusskrebsen in Dillsud mit Knoblauchbrot und Cocktailsoße (6,20€). Die Flusskrebse waren bester Qualität und ausgesprochen frisch. Wenn man noch nie zuvor Flusskrebse selbst geöffnet hat bekommt man dies am Platz gezeigt. 


Anschließend kam der Hauptgang. Hier habe ich wie des öfteren das Smorrebrod Dänemarkinspiration gewählt (11,70€). Beim Smorrebrod handelt es sich um eine typisch skandinavische Mahlzeit. Es handelt sich um eine Scheibe hausgemachtes Mischbrot das üppig belegt ist. In meinem Fall mit Roastbeef, Gewürzgurken, geschmorten Zwiebeln, dänischer Remoulade sowie Salat. Das Roastbeef war butterzart und auch die anderen Zutaten haben exzellent harmoniert. Ich würde mich immer wieder für dieses leckere Gericht entscheiden. 

Darüber hinaus haben wir etwas von der Wochenkarte gewählt. Es handelte sich dabei um einen norwegischen Burger mit Elchfleisch, norwegischem Braunkäse, Moltebeer - BBQ und Pommes (14,70€). Die Portion war für meine Verhältnisse riesig und super lecker. Das Elchfleisch war perfekt, sehr zart und hat prima mit dem Käse zusammengepasst. 

Die Wochenkarte 

Bei den Getränken habe ich mich für eine hausgemachte Erdbeer - Cranberry Limonade entschieden (3,50€). Sehr süß und spritzig.


Liebend gerne hätte ich noch die hausgemachte Waffel mit Beerensoße zum Dessert probiert. Doch dafür war ich einfach schon zu satt. Dennoch habe ich noch die Spezialität "Lakritzeis" gekostet. Nie zuvor hatte ich das probiert und obwohl ich kein großer Lakritzfan bin, war ich absolut begeistert. 


Zum Abschluss gab es noch einen Espresso sowie ein Glas Lakritzschnaps.


Preis - Leistungsverhältnis: 

Das Preis - Leistungsverhältnis ist meines Erachtens absolut gerechtfertigt. 
Im Smorgas bekommt man ein tolles Ambiente, super Service, spitzen Qualität und klasse Essen!

An dieser Stelle möchte ich auch noch ausdrücklich erwähnen, dass unser Kellner den Abend perfekt gemacht hat! Selten wurde ich so nett und zuvorkommend bedient. 

Darüber hinaus bedanke ich mich noch eimal recht herzlich für die nette Einladung! Ich habe mich sehr darüber gefreut und den Abend genossen.

Wart ihr auch schon mal im Smorgas? Habt ihr vor hinzugehen? Wenn ja lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen.

Eure Laura
💕


Adresse:
Burgstr. 82
60389 Frankfurt am Main

Öffnungszeiten
Di - Sa: 17:30 - 23:30 Uhr
So: 17:00 - 22:30 Uhr
Montag Ruhetag.

Kommentare

  1. Wie bist du denn auf das Restaurant aufmerksam geworden? ;) Ich war ab dem ersten Essen dort absolut begeistert und habe es all meinen Freunden empfohlen:)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Salmon Bowl

Hallo meine Lieben,
besonders zu Jahresanfang haben sicherlich viele von Euch den Vorsatz sich gesünder zu ernähren.
Heute habe ich das ideale Rezept dafür!
Ein leckeres, gesundes und ausgewogenes Gericht.

Zutaten für 4 Portionen:


4 Lachsfilets, wenn möglich beste Qualität300 Gramm Reis1 Gurke1 Handvoll Kirschtomaten 1 Avocado1 Granatapfel 1 rote ZwiebelEin Bund PetersilieEin Bund KorianderSaft von zwei Limettengeraspelte Karotten 1 Handvoll Rucola oder Babyspinat4 EL Olivenöl 1 EL Weisweinessig1 EL Balsamico 1 EL Zucker1 EL Teriaky Soße1 KnoblauchzeheHarissa 
Und so geht's:
Als erstes bereiten wir die Marinade für die Lachsfilets zu. Dazu pressen wir den Saft von einer Limette aus und mischen ihn mit der Teriaky Soße, einer halben Knoblauchzehe, Salz ( wenn möglich Currysalz) sowie Koriander und Petersilie. Darin lassen wir das Lachsfilets ein paar Stunden ziehen.Nun kochen wir den Reis in einem Reiskocher (falls nicht vorhanden in einem normalen Topf). In der Zwischenzeit bereiten…

Joghurt Limetten Creme

Hallo ihr Lieben,
heute habe ich ein ganz einfaches Rezept für euch.
Die Creme eignet sich ideal als leichter Nachtisch oder aber auch zum Frühstück.

Ihr braucht für 4 Portionen:


500 ml Naturjoghurt100 ml SahneSaft von einer halben Limette1 EL PuderzuckerObst eurer Wahl 
Und so geht's:
Naturjoghurt mit dem Puderzucker und dem Limettensaft vermengen.Sahne steif schlagen und unterheben.Mit dem Obst eurer Wahl garnieren. Natürlich könnt ihr je nach Geschmack die Zutaten variieren und zum Beispiel mehr Sahne oder Puderzucker verwenden.
Fertig! 😋 Gutes Gelingen! Eure Laura